Archive for the ‘Allgemein’ Category

Big Lazy Robot

Sonntag, Oktober 13th, 2013

Per Zufall drüber gestolpert.

Vom Bastler zum Spieleentwickler

Freitag, Dezember 11th, 2009

Wer Supreme Commander kennt hat bestimmt schonmal vom Sorian AI Mod gehört, einer verbesserten KI entwickelt vom Community Mitglied Sorian. Schon öfters haben Spieler gefragt, ob Sorian für GPG (die Entwicklerfirma von SupCom) arbeitet, denn seine KI-Mod war um Welten besser als die im Spiel enthaltene. Seit 2007 arbeitet er nahezu ununterbrochen an der Verbesserung der KI. Im August 2009 hat Sorian die Version 2.0 seiner AI Mod für Forged Alliance veröffentlich und gleichzeitig mitgeteilt, dass er nach Washington umzieht und bei Gas Powered Games arbeiten wird.

Mittlerweile wirkt er an verschiedensten Projekten mit, dazu gehören z.B. die Entwicklung am 2010 erscheinenden Supreme Commander 2 oder am Patch 1.2 für Demigod. Ganz nebenbei schreibt er noch in seinem eigenen Blog, welches den Titel „Life of a Newbie Game Developer“ trägt. Und als „Anfänger“ in der Branche gibt es jeden Tag Interessantes zu berichten.  😆

Ich wünsch ihm alles Gute und freu mich jetzt noch mehr auf SupCom 2. 😀

Der Prinz endlich im Kino

Mittwoch, November 4th, 2009

Ach, wer erinnert sich nicht dran. Damals … als man mit „super“ Grafik das erste Prince Of Persia am PC, Amiga oder Super Nintendo spielen konnte.

prince_main

in_game

Dem ersten Spiel folgten noch mehrere Episoden mit moderner 3D-Grafik. Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über einen Film zum Spiel „Prince Of Persia – The Sands of Time“, zu welchem es nun den ersten Trailer gibt. Also, ich freu mich schon jetzt drauf .. und ein neues Spiel zu „Prince Of Persia“ soll auch nächstes Jahr angekündigt werden.

Link für HD-Version

Petition gegen Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Dienstag, Mai 19th, 2009

Am 22.04.2009 wurde das Gesetz zur „Bekämpfung der Kinderpornografie“ von der Bundesregierung beschlossen. An sich und auf den ersten Blick nichts Falsches. Wenn mich jemand fragt, ob ich für eine Sperrung von kinderpornographischen Inhalten bin, antworte ich mit „Ja“.

Dennoch wurde eine Petition an den Bundetag eingerichtet, welche das Ablehnen des Gesetzes fordert. Die Indizierung und Sperrung von Internetseiten durch das BKA und die Internetprovider werden darin als undurchsichtig und unkontrollierbar angesehen. Die Sperrlisten können nicht eingesehen werden und der Inhalt wird ausschließlich durch das BKA bestimmt. Nach welchen Kriterien Webseiten auf diese Sperrliste gesetzt werden, ist nicht klar. Beim Aufruf der Sperrseiten werden die IP-Daten des Surfers an das BKA weitergegeben und können schon als illegaler Tatbestand gewertet werden. Es besteht so das Risiko,  dass man bei zufälligem Besuch (durch Spam, Links mit unbekanntem Ziel, Weiterleitungen) unschuldig ins Visier der Kriminalbeamten gerät.

Dem Missbrauch wird Tür und Tor geöffnet und eine unabhängige Kontrolle findet nicht statt. Man könnte sogar Seiten auf die Liste setzen, die den Besucher zunächst zum BKA umleiten und danach die Anfrage an den tatsächlichen Webserver geben. So wäre man in der Lage, sämtliche Zugriffe auf das System zu protokollieren, ohne auch nur irgendeinen richterlichen Beschluss einzuholen.

Hier ein paar Links zu den Fakten, so kann sich jeder eine eigene Meinung bilden. Tut etwas und schaut nicht weg.

Gesetzesentwurf zu den Internetsperren
Petition gegen Internetsperren

Wie passend. Das Innenministerium hat eine Satireseite vom Netz nehmen lassen, ganz einfach direkt durch den Webhoster.
Innenministerium nimmt Satireseite vom Netz
Geschichte zur Sperrung der Satireseite

Quelle

23C3 – Sie haben das Recht zu schweigen

Montag, Mai 4th, 2009

Hier ein für mich sehr interessanter und kurzweiliger Vortrag vom Chaos Communication Congress 2006 … sollte man mal anschauen und eine Stunde Zeit mitbringen. Inwieweit der Inhalt heute noch gültig ist kann ich leider nicht beurteilen.

Udo Vetter (von lawblog.de) erläutert in diesem Vortrag wie Durchsuchungen, Beschlagnahme und Ermittlungsverfahren ablaufen … und wie man mit den Gesetzeshütern korrekt umgeht.